Tina Turner: „Mit buddhistischem Mantra Krankheiten überstanden“

Das Schicksal meinte es nicht immer gut mit Tina Turner. In den vergangenen Jahren musste sich die Sängerin von einem Schlaganfall, Darmkrebs und Nierenversagen erholen – trotzdem habe sie nichts davon erschüttert. Das schreibt die 80-Jährige in ihrer Autobiografie. Ein buddhistisches Mantra habe sie durch diese Zeiten gebracht – das Mantra erinnert dabei an das Gebrüll eines Löwen. Sie habe gebrüllt und gebrüllt und ihre innere Löwin beschworen bis sie wieder gesund war. Welche Krankheit könne da noch ein Hindernis sein, so Turner.