Unterallgäu: 14 Jahre Haft für Vergewaltiger

Wegen Vergewaltigung, Körperverletzung und sexueller Nötigung an drei Frauen hat das Landgericht Memmingen einen 26-Jährigen zu 14 Jahren Haft verurteilt. Der Mann hatte im Dezember am helllichten Tag innerhalb von drei Tagen zwei Frauen vergewaltigt. Bei einem dritten Versuch wurde er von einer Schere verletzt, da die Frau gerade dabei war, Tannenzweige für einen Adventskranz zu sammeln. Wegen Blutspuren auf dem Hemd und „auffälligen Verletzungen“ im Gesicht konnte die Polizei den Täter noch am selben Abend festnehmen.