Polizei, Festnahme, © Bayerische Polizei

Untersendling: Polizei bricht Verfolgungsjagd mit Porsche ab

Der Fall erinnert an das schreckliche Unglück von vor zwei Monaten, bei dem ein 14-jähriger Junge ums Leben kam. Am Freitagabend ist ein Porschefahrer vor der Polizei geflüchtet und dafür durch München-Untersendling gerast. Er flüchtete in Richtung Bavariaring und war dabei so schnell, dass die Polizei schließlich aufhörte ihn zu verfolgen. Der Autofahrer baute trotzdem einen Unfall und krachte gegen einen Lichtmast. Die Polizei fand den kaputten Porsche kurze Zeit später – jedoch ohne Insassen. Die Polizei bittet jetzt um Hinweise, da sie den Flüchtigen noch nicht finden konnte. Nach dem Unglück vor zwei Monaten war die Polizei in die Kritik geraten, weil sie den Autofahrer für längere Zeit verfolgten. Kritiker warfen den Beamten vor, den Autofahrer zu sehr unter Druck gesetzt haben, der kurze Zeit danach in eine Gruppe Jugendlicher fuhr.