Urtei: 4 1/2 Jahre Haft wegen Steuerhinterziehung

Weil er Steuern von insgesamt rund 3,5 Millionen Euro hinterzogen hat, muss ein Unternehmer jetzt für vier einhalb Jahre ins Gefängnis. Das hat das Landgericht München gestern entschieden. Der Unternehmer hatte unter anderem Reinigungspersonal auf dem Oktoberfest 2018 beschäftigt aber kaum Abgaben für sie gezahlt. Seine Masche war es demnach immer wieder Unternehmen zu gründen und diese in die Insolvenz zu treiben. Die Strafe fiel laut Gericht gering aus, weil der Mann alles gestand.