Vaterstetten: Ersthelfer reanimieren 59-jährigen nach Unfall

Gesundheitliche Probleme haben offenbar dazu geführt, dass ein 59-Jähriger am Montagmittag auf der A99 in Höhe vom Kreuz München Ost ins Schleudern kam. Ersthelfer haben dem Mann vermutlich das Leben gerettet. Sie haben ihn aus dem Fahrzeug gezogen und mit der Reanimation begonnen. Er kam schwer verletzt in ein Münchner Krankenhaus. Die Polizei hat sich deshalb explizit bei den engagierten Helfern bedankt.