Vereinfachte Zeugnisse und weniger Proben für Grundschüler

Bayerns Grundschüler erhalten vom laufenden Schuljahr an vereinfachte Zeugnisse. Wie Kultusminister Michael Piazolo heute mitgeteilt hat, soll ein «Gesamttextfeld» Schwerpunkte im Unterricht und fächerübergreifende Kompetenzen besser und flexibler abbilden. Bisher waren Texte zu jedem einzelnen Fach nötig. Bis Klasse drei kann zudem ein dokumentiertes Lernentwicklungsgespräch nicht nur das Zwischen-, sondern auch das Jahreszeugnis ersetzen.

Viertklässler erhalten zwar weiter ein Zeugnis mit Ziffernnoten, müssen aber vor dem Wechsel auf die weiterführenden Schulen nur noch 18 statt 22 Probearbeiten ablegen. So könne man den Übergang für Schüler entzerren und Lehrer entlasten, sagte Piazolo.