Weit weit draußen zu wohnen lohnt sich finanziell

Home Office macht es mittlerweile möglich: Wohnen direkt am Arbeitsort ist häufig nicht mehr zwingend notwendig. Das macht vor allem den Hauskauf am Land attraktiv. Wer 60 Minuten von München entfernt wohnt, der spart schon fast die Hälfte des Kaufpreises. Das zeigt eine Studie des Immobilienportals „immowelt“. Während München Einfamilienhäuser im Schnitt 1,2 Millionen Euro kosten, sind es bei einer einfachen Pendelstrecke von einer Stunde knapp 650.000 Euro. Das ist eine Ersparnis von 45 Prozent oder umgerechnet von gut einer halben Million Euro. Wie weit die Situation hier anderen Großstädten aber preislich enteilt ist, das macht eins deutlich: ein Haus im 60-Minuten-Umkreis von München ist teurer als eins direkt in Berlin, Hamburg oder Köln.