Wenige betrunkene Autofahrer zur Faschingszeit

Es gab nur wenige schwarze Schafe – das ist die Bilanz der Polizei Oberbayern Nord für die Faschingszeit in unserer Region. Sie hat wie angekündigt vermehrt wegen Alkohol und Drogen am Steuer kontrolliert. Vom 14. bis 25. Februar hat sie insgesamt 8232 Verkehrsteilnehmer kontrolliert, 115 hat sie alkoholisiert oder unter Drogeneinfluss erwischt. Dabei kam es zu elf Unfällen, wobei glücklicherweise nur eine Person verletzt wurde. Da jetzt allerdings direkt die Starkbierzeit beginnt, appelliert die Polizei erneut an alle, nicht betrunken Auto zu fahren. Zum Einsatzgebiet der Polizei Oberbayern Nord gehören die Landkreise Dachau, Ebersberg, Eichstätt, Erding, Freising, Fürstenfeldbruck, Landsberg, Neuburg-Schrobenhausen, Pfaffenhofen und Starnberg.