Weßling: Circus Krone bietet Führungen auf Farm an

Die Corona-Pandemie hat auch den Circus Krone hart getroffen. Vorstellungen, Konzerte und die Tournee musste abgesagt werden. Trotzdem bleiben die Kosten – allein Futter und Tierpfleger kosten 3000 pro Tag. Deshalb öffnet der Circus Krone an diesem Samstag zum ersten Mal die Türen zu seiner Farm in Weßling im Landkreis Starnberg. Dort bietet der Circus zweistündige Führungen an bei der man spannende Einblicke in die Arbeit des Circus bekommt. Dabei gibt es natürlich auch viele Tiere zu bestaunen – unter Anderem Raubkatzen, Pferde und ein Kamel. Und die Kleinen können sogar auf Ponys reiten. Natürlich gelten aber auch hier die Hygienemaßnahmen – die Teilnehmeranzahl ist zusätzlich auf 100 beschränkt. Einen Link zu den Führungen findet Ihr hier.