Wie oft sollte man Handtücher wechseln?

Manchmal ist uns das gar nicht so bewusst, aber wir verbringen echt viel Zeit im Bad. Im Durchschnitt 24 – 28 Minuten am Tag. Außerdem duschen ca. zwei Drittel von uns mindestens einmal täglich.

Da merkt man schon, dass Hygiene und Sauberkeit vielen Leuten sehr wichtig ist. Was wir dabei aber oft nicht auf dem Schirm haben: die Handtücher waschen wir häufig viel zu selten. Das machen die meisten nämlich nur sehr unregelmäßig, ideal wäre es aber, das Duschhandtuch nach 3 – 5 mal benutzen in die Wäsche zu schmeißen.

Die Handtücher können nämlich tatsächlich zu richtigen Keimschleudern werden. Grund hierfür sind kleine Hautpartikel, die beim Abtrocknen ins Handtuch gelangen und zur Lebensgrundlage für Pilze und Co. werden, die sich dann im Frottee munter vermehren.

Da sie natürlich nicht sichtbar für unsere Augen sind, denken wir meistens, das Handtuch ist noch sauber. Also der Mythos, man kommt ja eh sauber aus der Dusche, dann kann das Handtuch ja gar nicht dreckig sein, bleibt leider genau das: ein Mythos.

Und so häufig solltet Ihr andere Handtücher wechseln:

Handtücher zum Händetrocknen:

Spätestens nach drei Tagen. Wenn die Handtücher nie richtig trocken werden, weil zu viele Menschen sie benutzen, dann sollten sie am besten täglich gewechselt werden.

Geschirrtücher:

Mindestens einmal pro Woche.