Zoll entdeckt verbotene Waren in Postpaketen

Haschisch, Marihuana, THC-Liquid Zigaretten und zwei Butterfly-Messer haben Zöllner am Flughafen München in Postpaketen gefunden. Die Dinge waren teilweise versteckt, heißt es. In einem Fall war das Haschisch in einer als Abführmittel getarnten Plastikflasche und in einem anderen Fall wurde es mit in einer mit Blaupapier umwickelten Folie umhüllt. Nur ein Teil der Sendungen waren für Empfänger in Deutschland bestimmt, ein Großteil sollte ins EU-Ausland weiterbefördert werden. Gegen die Empfänger der Sendungen wurden entsprechende Verfahren eingeleitet und die Waren sichergestellt.